Augmented Reality (AR) bedeutet so viel wie erweiterte Realität. Es werden also in die Live-Umgebung des Nutzers zusätzliche Inhalte sichtbar gemacht. Das kann mit Hilfe von Brillen, Tablets oder Telefonen geschehen. Um Welche Inhalte, die Realität erweitert wird, hängt vom Zweck ab. Es können Filme, Buttons, Standorte, Informationen, 3d-Modelle oder ganze Welten angezeigt werden. Wie das funktioniert und was möglich ist, können wir in einem Informationsgespräch und einer Präsentation gern zeigen.

projekt-christmas-ar-app

Beispiel Weihnachtskarte
Auf einer Weihnachtskarte ist eine Winterlandschaft zu sehen, in der Weihnachtsmann und Rentiere tanzen. Das Haus ist mit einer Interaktion versehen, das Licht und Schornstein kann ein/ausgeschaltet werden. Ein Partikelsystem sorgt für Schneefall auf dem Schreibtisch. Ein witziges Projekt, welches viele erstaunte Gesichter erzeugte.

projekt-myar-app

Beispiel Zeitschrift
In diesem Projekt werden in einer Zeitschrift 8 Inhalte mit Augmented Reality gezeigt. So kann ein Avatar gesteuert werden, Maschinenteile im laufenden Betrieb gesehen werden, Filme in Bildern gezeigt und eine 3d-Welt mit Zoomfunktion wird sichtbar. Ein tolles Projekt für die Mediengruppe Oberfranken im Auftrag der Logan Five GmbH.